Coronaregelungen: Nur eingeschränkte Teilnehmer bei Bestattungen zulässig

Aufgrund der aktuellen Landesverordnung (§13) zur Eindämmung des Corona-Virus sind derzeit bei Bestattungen Beschränkungen der Teilnehmerzahlen einzuhalten.

Zwar heißt es in der Landesverordnung zur Eindämmung des Coronavirus, es sind 50 Personen innerhalb und 100 Personen außerhalb geschlossener Räume erlaubt, allerdings ermöglicht uns die Pflicht zur Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln auf dem Mühlenfriedhof derzeit nur 25 Teilnehmende und dem Friedenshügel nur 40 Teilnehmende in den Kapellen.

Außerdem gilt das Verbot gemeinsamen Singens, jede Teilnehmerin und Teilnehmer hat durchgängig eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung (OP-Maske oder FFP2-Maske) zu tragen, die AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) sind einzuhalten und die Kontaktdaten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind nach Maßgabe von § 4 Absatz 2 zu erheben.

Diese Regelungen gelten sowohl in den Kapellen, als auch am Grab.

Bitte informieren Sie alle Personen, die an Trauerfeiern teilzunehmen wünschen. Vielen Dank!

Zurück