Coronaregelungen bei Bestattungen

Die derzeitige Ersatzverkündung der Landesverordnung zum Neuerlass der Corona-Bekämpfungsverordnung, verkündet am 15. September 2021, in Kraft ab 16. bzw. 20. September 2021, lässt weitere Lockerungen der beschränkenden Maßnahmen bei Trauerfeiern und Bestattungen zu.
 
So stehen den Veranstaltern von Trauerfeiern grundsätzlich zwei Möglichkeiten offen:
 
- Trauerfeiern mit eingeschränkten Teilnehmerzahlen, Abstandsgebot sowie Mund-Nasenbedeckung, sofern nicht gesessen wird und beim Gemeindegesang §13, Absatz 1,2,3,4
oder
- Trauerfeiern unter 3G-Regelungen ohne die Einschränkungen bei Teilnehmeranzahl und Mund-Nase-Bedeckung §13, Absatz 1,2,5
 
Nichtsdestotrotz gelten natürlich bei beiden Varianten auch weiterhin die in §2 genannten allgemeinen Empfehlungen zur Hygiene, wie auch die Notwendigkeit eines Hygienekonzepts nach § 4.
Die Verantwortung zur Einhaltung der Regeln und/oder Einlasskontrollen obliegt dem Veranstalter.

 

Bitte informieren Sie alle Personen, die an Trauerfeiern teilzunehmen wünschen. Vielen Dank!

Zurück