Schauen Sie doch einmal genauer hin. Ein Blick in die Natur der Flensburger Friedhöfe. Mehr erfahren…

[wpseo_breadcrumb]

Graureiher

Der Graureiher ist ein großer, wasserlebender Vogel, der in Europa, Asien und Afrika vorkommt. Er hat ein graues Federkleid mit weißen Federn am Hals und einen langen, spitzen Schnabel. Graureiher leben in der Nähe von Gewässern wie Seen, Flüssen und Teichen und ernähren sich hauptsächlich von Fischen, aber auch von Amphibien, Insekten und kleinen Säugetieren.
Graureiher sind Einzelgänger und können sich stundenlang regungslos im flachen Wasser aufhalten, um auf Beute zu warten. Sie sind auch geschickte Jäger und nutzen ihre Schnäbel und Klauen, um Fische aus dem Wasser zu ziehen. Im Frühling bauen sie ihre Nester in hohen Bäumen in der Nähe des Wassers.
Graureiher haben in vielen Kulturen eine symbolische Bedeutung und werden oft als Symbole für Anmut und Würde betrachtet. Da sie wichtige Bestandteile des Ökosystems sind und dazu beitragen, die Populationen von Fischen und anderen kleinen Tieren zu kontrollieren, sind sie in vielen Regionen geschützt.

Diese Tiere können Sie ebenfalls auf den Flensburger Friedhöfen entdecken: