Schauen Sie doch einmal genauer hin. Ein Blick in die Natur der Flensburger Friedhöfe. Mehr erfahren…

Home » Begegnungsstätten » Unsere Natur » Tierfreundliche Rasenflächen trotz Mähroboter
[wpseo_breadcrumb]

Tierfreundliche Rasenflächen trotz Mähroboter

So schützen die Flensburger Friedhöfe AöR Bienen, Igel und Co.

Als tierfreundliches Unternehmen liegt uns das Wohl von Igeln, Bienen und anderen Tieren sehr am Herzen. Trotzdem möchten wir nicht auf die Vorzüge eines Mähroboters auf einigen unserer Flächen verzichten um Angehörigen eine pietätvolle und ansprechende Umgebung zu bieten. In diesem Beitrag zeigen wir, wie beides miteinander vereinbar ist.

Mähroboter sind seit einigen Jahren sehr beliebt. Sie sind praktisch, nehmen uns Arbeit ab und sorgen für einen stets perfekt geschnittenen Rasen, ohne dass wir selbst den Rasenmäher in die Hand nehmen müssen. Dennoch gibt es Kritik, insbesondere von Tierschützern, da Mähroboter für Igel, Bienen und andere Gartentiere schädlich sein können, wenn man nicht im Voraus Maßnahmen zum Schutz der Tierwelt ergreift.

Hier sind die Schritte, die wir unternehmen, um unsere Flächen igel- und insektenfreundlich zu gestalten, obwohl wir Mähroboter nutzen:

Mähzeiten anpassen: Kein Mähen nach Dienstschluss!

Die einfachste und zugleich effektivste Methode, um zu verhindern, dass Igel von Mährobotern verletzt werden, ist die Anpassung der Mähzeiten. Wir mähen nicht nachts oder in der Dämmerung, da Igel und viele andere tierische Besucher zu diesen Zeiten aktiv sind. Unsere Mähroboter werden während der Arbeitszeit bis maximal 16:00 Uhr überwacht und auch über eine App kontrolliert. Zudem mähen wir nicht täglich. An Wochenenden und Feiertagen ruht der Mähroboter, was dem Rasen und den Tieren eine Pause gönnt. Einzelne Flächen können auch für bestimmte Zeiträume vom Mähen ausgeschlossen werden, um den Tieren Nahrungsquellen zu bieten.

Auswahl des richtigen Mähroboters

Schon beim Kauf des Mähroboters haben wir auf ein tierfreundliches Modell geachtet. Wir entschieden uns für einen Rasenroboter mit tiefer Schürze, der bei kleinen Hindernissen, wie einem Igel, rechtzeitig stoppt. Zudem sind die Messer unseres Roboters zusätzlich geschützt, sodass das Gras erst durch einen Kamm muss, bevor es geschnitten wird. Dies erhöht die Sicherheit erheblich.

Tierfreundliche Flächen gestalten

Auch unsere Flächen selbst gestalten wir tierfreundlich, indem wir sicherstellen, dass Insekten und andere Tiere trotz der gemähten Rasenflächen genügend Nahrung und Unterschlupf finden.

Nahrungsquellen schaffen

Bienen sind für die Bestäubung und damit für unser Ökosystem essenziell. Leider stellt der Mensch durch Düngemittel, Pestizide und die Reduzierung der Nahrungsquellen eine Bedrohung für sie dar. Um dem entgegenzuwirken, haben wir in unmittelbarer Nähe zu den gemähten Flächen eine Blühwiese mit Insektenhotels angelegt. Diese bietet weitaus mehr Nahrungspotenzial für Insekten als unsere Rasenflächen. Auch Wildstauden und Obstbäume sind ideale Nahrungsquellen. Wir achten auf eine saisonale Pflanzenauswahl, sodass Bienen über einen langen Zeitraum Nahrung finden. Heimische Pflanzen sind dabei besonders wichtig, da Wildbienen diese aus ihrem natürlichen Lebensraum kennen. Samenmischungen für bienenfreundliche Blumenwiesen gibt es zum Nachmachen übrigens auch in jedem Baumarkt.

Durch diese, von uns geschaffenen Nahrungsquellen fühlen sich auch Insekten, Spinnentiere und andere Kleintiere wohl, was wiederum größere Insektenfresser wie Igel anzieht.

Rückzugsmöglichkeiten schaffen

Eine gemähte Rasenfläche bietet wenig Unterschlupfmöglichkeiten. Neben den zahlreichen Hecken und Sträuchern auf unseren Friedhöfen, die vielen Igeln, Kleintieren und Insekten als Rückzugsort dienen, bieten unsere Insektenhotels zusätzlichen Schutz.

Verzicht auf chemische Mittel

Auf unseren Friedhöfen verzichten wir zudem konsequent auf Unkraut-vernichtungsmittel und andere chemische Stoffe, um die Biodiversität nicht zu beeinträchtigen.

Unser Fazit

Durch die Beachtung dieser Maßnahmen können wir die Artenvielfalt auf unseren Friedhöfen erhalten und fördern. So können wir uns über die Blütenpracht für Bienen, Insekten und Kleintiere sowie einen sauber gemähten Rasen dank unserer Mähroboter freuen.

Diese Tiere können Sie ebenfalls auf den Flensburger Friedhöfen entdecken: